Skip to content

Poolbillard – Artikel Bremer Sportmagazin 01/2012

– die motorische und mentale Herausforderung

-eine Sportart stellt sich vor-

Mit einem lauten Knall fliegen die Kugeln auf dem Tisch explosionsartig auseinander, zwei Kugeln finden dabei den Weg in eine der 6 Taschen. Als die restlichen Kugeln zur Ruhe kommen, analysiert der Spieler kurz die Situation und beginnt dann präzise die restlichen Kugeln zu versenken. Anschließend locht er auch noch die schwarze Kugel mit der Aufschrift „8“, und das alles ohne dass der Gegner überhaupt an den Tisch kam!

So sieht im optimalen Fall eine Partie bei einem Trainingsabend des „1.Pool-Billard-Clubs Bremen-Neustadt e.V.“ aus. Natürlich klappt das nicht immer so reibungslos, aber Übung macht den Meister und außerdem sehr viel Spaß!

Der PBC Bremen-Neustadt hat seit Dezember 2006 ein ca. 240 qm großes Vereinsheim in der Habenhauser Landstraße 63 angemietet, wo die (derzeit ca. 50) Mitglieder ihrem liebsten Hobby – dem Billardsport – nachgehen können.

Neben dem Spielbereich, in dem 6 Turniertische stehen, wird auch noch ausreichend Platz für leibliches Wohl und Entspannung geboten. Ein gemütlicher und elegant eingerichteter Aufenthaltsraum, der mit einer Ledercouch und einem Fernseher zwischendurch zum „Chillen“ einlädt, ein kleines Büro sowie ein Küchen- und Tresenbereich mit Getränken und kleinen Speisen…..alles hat hier seinen Platz.

Ein separater Raucherraum ist außerdem Teil des Vereinsheims, es darf nur hier oder „draußen“ vor der Tür „gequalmt“ werden…schließlich will man den Jugendlichen mit gutem Beispiel vorangehen!

Billard kennen die meisten der Leser wahrscheinlich entweder aus Filmen (der bekannteste dürfte wohl „Die Farbe des Geldes“ aus den 80er Jahren mit Paul Newman und Tom Cruise sein) oder aus der eigenen Freizeitgestaltung.

Die wenigsten dürften allerdings wissen, dass es in Deutschland ca. 40.000 (!) organisierte Pool-Spieler gibt, die in Vereinen deutschlandweit ihrem Hobby nachgehen. Auch die Tatsache, dass es nationale und internationale Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften in dieser olympisch anerkannten Sportart gibt, in denen die deutschen Sportler in den letzten 25 Jahren die erfolgreichste Nation in Europa repräsentieren, bleibt den meisten sicherlich aufgrund mangelnder Medienpräsenz weitestgehend verborgen.

Unsere Stärken:

Wir engagieren uns sehr intensiv im Nachwuchsbereich und haben seit einigen Jahren einen eigenen Jugendtrainer hierfür gewinnen können, der jede Woche eine zweistündige Übungseinheit mit unseren Jugendlichen abhält. Weiterhin wird unser Verein regelmäßig bei der Vergabe von Jugendkader-lehrgängen des Dachverbandes (Billard Landesverband Niedersachsen) berücksichtigt, da das Ambiente für Jugendliche in unseren Vereinsräumen auch den Vorstellungen des Verbandes entspricht.

 

Am aktiven Liga-Spielbetrieb nehmen etwa 35 der 50 Mitglieder in 5 Mannschaften teil. Die erfolgreichste Mannschaft unseres Vereins versucht sich in dieser Saison am Wiederaufstieg in die Regionalliga, aus der das Team vor 2 Jahren wegen mangelnden finanziellen Mitteln abmelden musste. Für einen kleinen Verein, der sich ausschließlich aus eigenen Mitteln finanzieren muss, ist der Spagat zwischen dem sportlichen Ziel „Bundesliga“ und der finanziellen Sicherheit nicht ganz so einfach miteinander in Einklang zu bringen.

Schließlich gibt es ab der Regionalliga aufwärts erhebliche Strecken von mehreren hundert Kilometern sowie Übernachtungen für die Mannschaft zu „stemmen“.

Die weiteren 4 Mannschaften halten im direkten Umland von Bremen ihre Punktspiele ab, allerdings kann es auch hier zu Strecken bis Buchholz, Bremerhaven oder Lingen kommen.

In den vergangenen Jahren sind darüber hinaus Einzelsportler des PBC Bremen-Neustadt bei nationalen Meisterschaften erfolgreich gewesen und haben hervorragende Platzierungen und sogar einige deutsche Meistertitel errungen, die zu einer Nominierung zu Europa- und sogar Weltmeisterschaften geführt haben. Insofern ist für fachkundige Anleitung sicherlich gesorgt!

Man unterscheidet im Einzel- oder Mannschaftsspielbetrieb zwischen 4 Disziplinen:

8-Ball

Wohl die bekannteste Disziplin, die fast jeder schon einmal gespielt hat. Ein Spieler hat die einfarbigen „Vollen“ Kugeln, der andere hat die gestreiften oder „Halben“. Derjenige, der zuerst alle Kugeln seiner Gruppe versenkt hat, locht anschließend die schwarze Kugel „8“ in eine vorher angesagte Tasche. 8-Ball ist ein Ansagespiel, d.h. alle Kugeln und die Taschen, in die sie jeweils versenkt/gelocht werden sollen müssen vor dem Stoß angesagt werden.

9-Ball  (bekannt aus „Die Farbe des Geldes“)

Diese Disziplin wir nur mit den von 1-9 numerierten Kugeln gespielt, die zu Beginn des Spiels rautenförmig aufgebaut werden. Die Kugel mit der jeweils niedrigsten Nummer muss zuerst getroffen werden, um dann diese oder eine andere Kugel zu versenken. Gewinner eines einzelnen Spiels ist aber immer nur derjenige, der die „9“ locht. Beim 9-Ball gibt es keine Ansage, hierdurch sind potentielle Glücksstöße möglich.

10-Ball

Ein noch sehr junges Spiel. Die Regeln sind weitestgehend wie beim 9-Ball, es wird mit den Kugeln von 1-10 gespielt. 10-Ball ist ein Ansagespiel, dadurch ist der Zufallsfaktor deutlich geringer als beim 9-Ball. Durch den höheren Schwierigkeitsgrad wird es jedoch sehr schnell immer beliebter und wird wohl mittelfristig 9-Ball als Turnierdisziplin ablösen.

14-1 (amerikanisch „Straight Pool“)

Hier werden wie beim 8-Ball alle Kugeln verwendet und man darf jede beliebige Kugel versenken, es muss auch allerdings hier vorher angesagt werden. Jede Kugel zählt einen Punkt und das Spiel wird auf eine bestimmte festgelegte Punktzahl gespielt (z.B. wer zuerst 100 Punkte erreicht hat). Aufgrund der Schwierigkeiten, die dieses Spiel bietet, wird es von den Spielern als Königsdisziplin angesehen.

 

Wer also Interesse hat sich die Faszination Billard einmal live anzusehen, sollte bei uns unbedingt mal reinschauen !

Wochentags ist in der Regel ab 18.30 Uhr jemand im Vereinsheim, es empfiehlt sich jedoch vorher zwecks Terminabsprache kurz anzurufen. Wir freuen uns auf Euch !!

BBC e.V.

Kattenturmer Heerstrasse 28

28277 Bremen

Tel :

0151 / 61497081 (Vorstand)

0171 / 1264158 (Vereinsheim)